USA: Bald Glücksspiel an Flughäfen?

USA: Bald Glücksspiel an Flughäfen?
USA: Bald Glücksspiel an Flughäfen? Der New Yorker Senate liebäugelt mit einer neuen Einnahmequelle: Spielautomaten an internationalen Flughäfen sollen Gäste unterhalten, die auf ihren Flieger warten – und dadurch ganz nebenbei Geld in die Kassen spülen. Eine Idee, die so neu nicht ist, auch hierzulande gibt es Glücksspiel am Flughafen, z. B. in München und Frankfurt. Die New Yorker Senatoren sind sich ziemlich sicher, dass die Fluggäste sich die Wartezeit mit dem einen oder anderen Spiel am Video Slot vertreiben würden. Dem Staat könnten so jährlich Einnahmen in Höhe von 40 Millionen Dollar zukommen, so ein Sprecher des Senates. Doch so verlockend diese Aussicht klingen mag, die Idee, am Flughafen Spielautomaten anzubieten, stößt auf Gegner. Der Vorschlag des Senates sieht vor, den Fluggästen das Glücksspiel via iPad zur Verfügung zu stellen. Das würde bedeuten, dass an den Flughäfen keine tatsächlichen Spielautomaten herum stehen würden. Die Spielautomaten könnten außerdem nur hinter dem Sicherheitsbereich in den Abflug-Terminals zugegriffen werden. So sollen Gäste ausgeschlossen werden, die nur zum Spielen den Flughafen besuchen wollen. Dem Gesetzesvorschlag zufolge soll das Angebot auch nur für Flughafen gelten, die internationale Flüge in einer Stadt mit mehr als einer Million Einwohner bieten. Das grenzt die Auswahl an Flughäfen in den USA stark ein, es würde dann nur noch um den Kennedy- und den LaGuardia Flughafen in New York City gehen. Ob der Vorschlag tatsächlich in die Tat umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Casino am Flughafen in Deutschland In Deutschland gibt es schon länger Casinos an großen Flughäfen. In Frankfurt eröffnete am 22. Dezember 2011 das „Airport Casio Frankfurt“. Gelegen im Terminal 1, Abflug B, Ebene 2 können sich die Gäste dort zwischen 7 und 22 Uhr an Spielautomaten, Black-Jack-Tischen und beim American Roulette die Zeit bis zur Abreise vertreiben. Der Eintritt ins Casino ist kostenlos. Um im Casino am Frankfurter Flughafen spielen zu können, müssen die Gäste mindestens 18 Jahre alt sein, einen Personalausweis oder Pass und natürlich ein Flugticket oder eine Bordkarte vorweisen können. Auch am Flughafen München I haben die Fluggäste die Möglichkeit, ein Spielchen zu wagen. Das „Casino Royal“ empfängt die Gäste am Terminal 1, Ebene 3 täglich zwischen 8 und 1 Uhr. Live Tisch Spiele suchen die Gäste dieses Casinos allerdings vergebens, es gibt keine Dealer, nur Automaten der neuesten Generation. Im Angebot sind Automaten von verschiedenen namhaften Herstellern. Ein paar Tische mit echten Dealern würden aber sicher noch den einen oder anderen Reisenden mehr ins Casino am Flughafen München locken.